Zahnimplantate in Waghäusel-Wiesental

Die Zahnarztpraxis Dr. Henninger mit Sitz in Waghäusel-Wiesental ist auf Zahnimplantate spezialisiert. Mit dieser Informationsseite möchte unsere Praxis Patienten aus der Region Wiesental, einem Ortsteil von Waghäusel, über unsere Leistungen bezüglich Zahnimplantate informieren. Wir stehen Ihnen für Fragen zu Zahnimplantaten (Sofortversorgung) gern zur Verfügung, wenn Sie weitergehende Informationen zu diesem Thema wünschen. Mit der Zahnarztpraxis Dr. Henninger in Waghäusel im Ortsteil Wiesental können Sie Kontakt aufnehmen, in dem Sie das Kontaktformular am Ende dieser Seite (ganz nach unten scrollen oder wischen) benutzen.

WAS IST EIN ZAHNIMPLANTAT?
Ein Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die in den Kieferknochen eingepflanzt wird. Das Zahnimplantat verwächst mit dem Knochen, trägt den Zahnersatz oder kann herausnehmbaren Zahnersatz zuverlässig verankern.

DIE BEWÄHRTE METHODE
Zahnimplantate werden seit ca. 40 Jahren in der Zahnheilkunde eingesetzt. 1982 wurde die Implantologie von der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) als fundierte Therapie anerkannt.

DER WERKSTOFF
Zahnimplantate bestehen heute überwiegend aus hochreinem und gewebefreundlichem Titan, das mit dem Knochen einen sicheren Verbund bildet.

IMPLANTATE WAGHÄUSEL
Auf dieser Informationsseite finden Sie viele Informationen rund um Zahnimplantate aus Waghäusel-Wiesental. Bei Fragen und konkreten Anliegen freuen wir uns über Ihre Anfrage!

Zahnimplantate Waghäusel

Verlassen Sie sich auf Know how & Fachkompetenz bei „Feste Zähne, sofort!“-Eingriffen!

Breitgefächertes Know-how, jahrelange Fachkompetenz: Dr. med. dent. Henninger ist Supervisor und Trainer im Internationalen Fortbildungszentrum IFZI in Nürnberg! Außerdem verfügt er über 10 Jahre Erfahrung in der Sofortversorgung und hat bereits über 1.000 Patientinnen & Patienten mit Sofortversorgungslösungen erfolgreich behandelt.

Hier unterrichtet er erfahrene Zahnärzte in Verfahrensweisen der Implantatchirurgie. Im Zuge dessen gibt er auch das Wissen weiter, das er u.a. bei zahlreichen „Feste Zähne, sofort!“-Eingriffen in seiner Zahnarztpraxis in Waghäusel (OT Wiesental) gesammelt hat. Dr. med. dent. Henninger verfügt über den Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie (DGI/APW) der Deutschen Gesellschaft für Implantologie.

 

Mehr zur Sofortversorgung

Vorteile von Implantaten

Sie möchten endlich wieder kraftvoll zubeißen und selbstbewußt Lächeln können?

Wenn für Sie Lebensqualität wichtig ist, Sie das Leben ohne jegliche Beeinträchtigungen genießen und dabei gesunde Zahnsubstanz erhalten möchten, ist das Zahnimplantat oft die beste Lösung. Fest versprochen.

  • Zuverlässiger, fester Prothesenhalt
    Kein Wackeln mehr!

  • Lebensqualität total
    In Aussehen, Funktion und Gefühl wie die eigenen Zähne

  • Keinerlei Beeinträchtigung des Geschmackssinns
    wie z.B. bei Prothesen

  • Hoher Tragekomfort
    Keine schmerzhaften Druckstellen, wie bei Prothesen

  • Erhalt bzw. Schonung gesunder Zähne
    Kein Opfern gesunder Zahnsubstanz durch Beschleifen, wie z.B. bei Brücken
Kräftig zubeisen: Implantate Waghäusel - Dr. Moritz Henninger
Image

Haltbarkeit der Implantate

90% der Implantate sind nach erfolgreicher Einheilung nach etwa 10 Jahren noch in Funktion in der Mundhöhle. Wenn durch korrekte Mundhygiene das Implantat entzündungsfrei gehalten wird und es darüber hinaus nicht überlastet wird, ist die Lebensdauer eines Implantats so gut wie uneingeschränkt.

Diese Faktoren bestimmen die Haltbarkeit von Implantaten

  • Knochenmenge und -qualität
  • Schwierigkeit der Operation
  • Prothetische Versorgung (Belastung, Pflegbarkeit, etc.)
  • Gesundheitszustand des Patienten
  • Mundhygiene
  • Erfahrung des Implantologen

Implantat vs. Brücke & Co.

Für den festen Halt der »Dritten« sowie den Schutz vor Knochenverlust sind Zahnimplantate oft die einzig medizinisch und wirtschaftlich sinnvolle Lösung.

Schonung und Erhalt gesunder Zahnsubstanz

Bei der Implantatversorgung muss für den festen Zahnersatz keine gesunde Zahnsubstanz geopfert werden. Wenn beispielsweise bei Zahnlücken gesunde Zähne neben der Lücke stehen, müssen diese bei der Versorgung mit Implantaten nicht mehr beschliffen werden, um den festsitzenden Ersatz zu tragen. Wo hingegen bei der Versorgung mit einer Brücke gesunde Zahnsubstanz angegriffen werden muss, um den Zahnersatz verankern zu können.

Ein weiterer Vorteil liegt in der Haltbarkeit von Implantaten gegenüber herkömmlichen Zahnersatz.

 

Oft langlebiger als herkömmlicher Zahnersatz

90% der Implantate sind gemäß einer Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilhunde DGZMK (Quelle: DGZMK Stellungnahme V 1.1, Stand 4/00) nach erfolgreicher Einheilung nach etwa 10 Jahren noch in Funktion in der Mundhöhle.

Wenn durch korrekte Mundhygiene das Implantat entzündungsfrei gehalten wird — z.B. mit der HELBO®-Therapie — und es darüber hinaus nicht überlastet wird, ist die Lebensdauer eines Implantats so gut wie uneingeschränkt. Herkömmliche Brücken haben eine Haltbarkeit von ca. 80% nach 10 Jahren, eine Einzelkrone von 70 bis 75%. Ca. 50% der Zähne mit Wurzelfüllungen überleben im Durchschnitt die 10-Jahres-Spanne.

Implantate sind also in den meisten Fällen langlebiger als herkömmlicher Zahnersatz. Zudem ist die Unversehrtheit der eigenen Zähne durch Implantate gesichert. Festsitzende Implantatversorgungen sind darüber hinaus wartungsarm und daher gegenüber hochwertigem herausnehmbaren Zahnersatz als langfristig wirtschaftlicher einzustufen.

 

Wesentliche Faktoren für die Haltbarkeit von Implantaten

  • Knochenmenge und -qualität
  • Schwierigkeit der Operation
  • Prothetische Versorgung (Belastung, Pflegbarkeit, etc.)
  • Gesundheitszustand des Patienten
  • Mundhygiene (z.B. HELBO®-Therapie)

Behandlungsdauer

Erst ausreichend einheilen lassen.
Danach wieder kraftvoll zubeißen.
Und einfach das Leben genießen.

Was lange währt, wird endlich gut, denn die Versorgung mit einem Implantat erfordert ausreichend Einheilungszeit. Der Eingriff in unserer Zahnarztpaxis in Waghäusel-Wiesental selbst dauert ca. 20 Minuten pro Zahnimplantat. Zuerst wird nach Einbringung des »Implantatlagers« ein Provisorium eingesetzt. Nach etwa drei bis sechs Monaten im Oberkiefer und nach etwa zwei bis drei Monaten im Unterkiefer sind die »Implantatlager« nach ausreichend langer Einheilungszeit fest in den Knochen eingewachsen und ein vollständig natürlicher Bestandteil Ihres Kiefers. Ihre neuen Zahnkronen können nun stabil darauf befestigt und belastet werden.

Implantate Waghäusel-Wiesental

Zahnersatz sofort mit Fast & Fixed: Feste Zähne an einem Tag

Die Sofortbelastungs-Lösung

Zahnersatz sofort, mit SKY fast & fixed steht ein komplettes System für die Sofortversorgung im zahnlosen Kiefer zur Verfügung, mit dem der Traum vieler Patienten in Waghäusel nach festen Zähnen in vielen Fällen an einem Tag möglich wird.

Sie verlassen schon nach wenigen Stunden die Praxis — mit festen, implantatgetragenen, provisorischen Brücken. Und mit einer einfachen, komplikationsarmen und vergleichsweise preiswerten Therapie.

 

Setzen Sie auf Erfahrung & Praxiserprobte Qualität

Dr. med. dent. Moritz Henninger ist u. a. Ausbildungsleiter für SKY fast & fixed und hat diese Versorgung bereits vor vielen Jahren in seiner Praxis in Waghäusel-Wiesental etabliert. Profitieren auch Sie von seiner langjährigen Erfahrung mit der Sofort-Versorgung.

 

Sie möchten mehr über SKY Fast & Fixed wissen?

Gerne informieren wir Sie über die Funktionsweise und die Behandlungsmethode der Implantate in einem persönlichen Gespräch in unserer Praxis in Waghäusel im Ortsteil Wiesental. Wir freuen uns auf Sie!

Implantat Pflege

Implantatgetragene Zähne sehen nicht nur aus wie Ihre eigenen, sondern können auch genauso unkompliziert mit einer (elektrischen) Zahnbürste und Zahnpasta gereinigt werden.

Besonders wichtig sind bei Implantaten die Zahnzwischenräume und Übergänge zum Zahnfleisch. Hier siedeln sich schnell Bakterien an, welche Auslöser für Beschwerden wie Zahnfleischbluten, Zahnfleischrückgang, Mundgeruch, Schmerzen und Zahnlockerung sind sowie zu Zahn- und Implantatsverlust führen können.

Mit Zahnseide oder kleinen Interdentalbürstchen sowie in Verbindung mit einer regelmäßigen professionellen Zahnreinigung (PZR) als auch der HELBO®-Therapie lässt sich dies jedoch wirksam verhindern. Nehmen Sie deshalb die Kontroll- und Reinigungstermine regelmäßig wahr.

Kosten der Implantate – wer zahlt was?

Die Investition für eine Implantatversorgung hängt von vielen Faktoren ab, wie z.B. vom Aufwand des Eingriffs sowie den eingesetzten Materialien und der anspruchsvollen prothetischen, zahntechnischen Leistung ab. Daher kann die individuelle Kostenfrage hier nicht pauschal beantwortet werden.

Bitte vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin bei uns, bei dem wir individuell auf Ihre Situation eingehen und Sie dazu ausführlich beraten können.

Sie investieren nicht »nur« in ein Implantat.
Sondern auch in mehr Lebensqualität.
Fest versprochen.
 

Welche Kosten übernimmt die gesetzliche oder private Krankenversicherung?

Zahnimplantate selbst sind reine Privatleistungen und nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherungen (AOK, BKK, DAK, TK, BEK etc.) enthalten. Nur in Ausnahmefällen (z.B. Tumorerkrankungen und schwere Fehlbildungen) dürfen die Krankenkassen die Kosten sowohl für Implantate als auch den Zahnersatz auf diesen Implantaten übernehmen. Dafür muss eine spezielle Begutachtung erfolgen, ob eine der (sehr seltenen) Erkrankungen vorliegt. Ansonsten wird nicht mehr der gefertigte und in Rechnung gestellte Zahnersatz anteilig bezuschusst, sondern ein fester Betrag in Abhängigkeit von der Mundsituation gezahlt (Festzuschuss).

Wenn Sie privat versichert sind, ist es je nach Vertrag möglich, dass Ihre private Versicherung die Kosten für Zahnimplantate sogar in voller Höhe übernimmt. Sollten Sie eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen haben, so wird in den meisten Fällen die Implantatversorgung bezuschusst. Nähere Angaben dazu erhalten Sie von Ihrer Versicherungsgesellschaft.

Jetzt individuellen Beratungstermin vereinbaren.

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Beratungstermin, bei dem wir auf Ihre individuelle Situation eingehen können. Gern rufen Sie wir Sie auch zurück. Hinterlassen Sie uns dazu einfach einen Zeitpunkt, an dem Sie erreichbar sind.

Kontaktformular

Bitte geben Sie Ihren Namen ein!
Bitte geben Sie eine (gültige) E-Mail-Adresse ein!
Invalid Input
Bitte geben Sie eine Nachricht ein!
Datenschutz-Hinweis
Durch Absenden dieses Formulars stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung zu. Ihre Daten werden von uns nur zur Beantwortung der Anfrage verwendet.
Invalid Input
Zahnarztpraxis in Waghäusel - Dr. med. dent. Moritz Henninger

DR. MED. DENT. MORITZ HENNINGER

Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Moritz Henninger

Philippsburger Str. 5
68753 Waghäusel-Wiesental

Telefon: 07254 / 1430
Telefax: 07254 / 74153

Bevor Sie Kontakt aufnehmen: Wir weisen Sie an dieser Stelle ausdrücklich darauf hin, dass die Zahnarztpraxis Dr. Henninger in Waghäusel keine regionale oder überregionale Spitzen- oder Alleinstellung im Bereich Zahnimplantate einnimmt. Selbstverständlich  können Sie sich auch an andere Praxen bzw. Kollegen in Ihrem Umkreis wenden, wenn Sie Fragen zu Zahnimplantaten haben und weitere Informationen dazu wünschen.